VitaBaerbel Pfleghar

Bärbel-Michaela Pfleghar wurde 1962 in München geboren.
Schon in ihrer Kindheit stand ihr Berufs- und Lebensmotto fest, sich der Kunst zu verschreiben.
So begann ihre künstlerische Förderung schon sehr früh:
Berufsausbildung an der Fachakademie. Ausbildung, Volontärin in unterschiedlichen Kunsthandwerken. Es folgten kontinuierliche Ausbildungen bei verschiedenen
Künstlern mit unterschiedlichen Techniken, u. a. „Akt“ bei Prof. Markus Lüpertz.
Seit gut 36 Jahren ist sie als freischaffende Künstlerin tätig (Mitglied der Künstlersozialkasse).
Seit über 25 Jahren führt sie eine erfolgreiche Kunstschule. Aufgrund der vielfältigen künstlerischen und kunsthandwerklichen Erfahrungen, die auch heute stets erweitert werden, entwickelte B.M. Pfleghar viele eigene experimentelle Mischtechniken, die sie auf unterschiedlichen Malgründen einsetzt.
In der Vielfältigkeit der Techniken kann die Kunst in alle Lebensbereiche einwirken - so hatten es schon die Künstler der Wiener Secession vor mehr als 100 Jahren gefordert.
ↄ So kreiert B.M. Pfleghar in ihrem künstlerischen Gestalten nicht ausschließlich Gemälde auf Leinwand, Stoffen, Papier. Sie wendet auch die klassischen Techniken der Lithographie an und gestaltet in aufwendiger Malerei kunstvolle Kerzen.
ↄ Schmuckgestaltungen, eingebrannte Glas- und Fliesenmalerei, Wandobjekte, Mosaikarbeiten und Wandmalereien gehören zu ihrem Repertoire.
ↄ Auch schreibt sie Geschichten und Gedichte zu ihren Bildern, gestaltet Bücher und möchte den Betrachter zum Verweilen einladen.

Kraftvolle Symbole, gezielt eingesetzte Materialien, wie Mineralien, Holz, Gewebe, Textfragmente sowie Edelmetalle, lassen den Betrachter eintauchen in ein zeitloses Innehalten.
In einer schnelllebigen Zeit möchte sie Schönheit und Stille vermitteln, Dinge aufzeigen, die im Verborgenen eines jeden schlummern und erweckt werden können. Die Bilder sollen einen Weg eröffnen, der uns selbst erkennen lässt und Ehrfurcht sowie Dankbarkeit erspüren möchte.
Bärbel M. Pfleghar`s größtes Anliegen sind jedoch die Botschaften, die sich in all ihren Arbeiten, speziell in ihren Gemälden, widerspiegeln. Seit 1979 stellt Bärbel M. Pfleghar ihre Arbeiten öffentlich in Einzelausstellungen sowie Fachmessen im In- und Ausland vor. In Mailand durfte sie über die Bayerische Handwerkskammer eine Gemeinschaftsausstellung mitgestalten.
2014 wurde sie auf die Heim- und Handwerkmesse München zu einer großen Sonderausstellung eingeladen.
Für zahlreiche öffentliche Aufträge erhielt sie den Zuschlag (z. B. Schule, Kindergärten, Urnenmauer, Gemeindehäuser)
Seit 2011 wohnt und arbeitet sie etwas zurückgezogener in Waal, im Ostallgäu, nahe Landsberg am Lech.

©Atelier Pfleghar
Ritter-von-Herkomer-Str.  10                  
86875 Waal
Tel:   08246-9698918
  Ladenöffnungszeiten:   
Mi. 15:00-18:00   Design und Konzeption: www.stilecht-werbung.de
Do. 15:00-18:00  
Fr. 15:00-18:00  
Sa. 10:00-13:00